Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FHW. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2012, 14:52

FHW-Wargame-Kampagne

53%

Montag Abend (8)

33%

Dienstag Abend (5)

47%

Mittwoch Abend (7)

40%

Donnerstag Abend (6)

53%

Freitag Nachmittag (8)

67%

Freitag Abend (10)

60%

Samstag Nachmittag (9)

53%

Samstag Abend (8)

40%

Sonntag Nachmittag (6)

60%

Sonntag Abend (9)

Wie im letzten Beitrag zum Wargame-Turnier aufgeführt, habe ich mir seit einer Weile Gedanken zu einer Wargame-Kampagne gemacht und diese auch bereits mit ein paar Wargame-Spielern im TS besprochen. Die Kampagne sollte aus verschiedenen aufeinander folgenden Schlachten bestehen, die jeweils an festen, vorgegebenen Terminen stattfinden würden. Alle grundsätzlich teilnehmenden Spieler wären fest einer Fraktion, d.h. NATO oder PAKT zugeordnet. Wenn sich mehr als vier Spieler pro Seite zu einer Schlacht einfinden würden, könnten auch zwei Schlachten parallel ausgetragen werden. Anhand der zuvor bekanntgegebenen Lage wären die Decks auf festgelegte Fahrzeugtypen limitiert, z.B. in einem Grenzkonflikt zwischen DDR und BRD eben auf diese beiden Länder. Das Balancing müsste dabei natürlich ebenfalls berücksichtigt werden. Erfolg bzw. Misserfolg der Schlacht und die Verluste würden die weitere Lageentwicklung beeinflussen.

Ich möchte, bevor ich mich mit der Ausplanung einer solchen Kampagne eingehender beschäftige, jedoch noch ein paar Sachen abprüfen:

Zitat

1.) Wer hätte grundsätzlich Interesse, an einer solchen Kampagne teilzunehmen?
Die Voraussetzung ist lediglich der Besitz des Spiels "Wargame - European Escalation" (dieses Wochenende im Steam-Angebot!)

2.) Auf welcher Seite würdet ihr kämpfen wollen? NATO oder Pakt?

3.) Welche Termine würdet ihr bevorzugen? (s. Umfrage)
Es wird vmtl. keinen festen Termin in der Woche geben, sondern die hier favorisierten Termine würden sich je nach anderen anstehenden Events abwechseln.

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Beiträge: 960

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2012, 15:47

1.) Interesse: Natürlich! Super Idee.

2.) Seite: eher Pakt, aber egal.

3.) Termin: Ich kann fast nur zur Sonntag-Abend Prime Time, und selbst da nicht immer. Ich würde aber für sowas sicher alles versuchen, auch an anderen Terminen teilnehmen zu können.

LG D.

Mage333

FHW-Member

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 2. August 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2012, 16:46

1.) Interesse?
=> Bin dabei !




2.) Auf welcher Seite würdet ihr kämpfen wollen?
=> NATO oder PAKT, die Fraktion spielt keine Rolle
.



3.) Welche Termine würdet ihr bevorzugen?
=> Ich habe an der Umfrage teilbenommen. Abends in der Woche wäre der beste Termin.

Erdwurm

FHW-Member

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2012, 17:57

1.) Interesse?
=> Bin dabei !




2.) Auf welcher Seite würdet ihr kämpfen wollen?
=> NATO oder PAKT, die Fraktion spielt keine Rolle
.



3.) Welche Termine würdet ihr bevorzugen?
=> Ich habe an der Umfrage teilbenommen. Abends in der Woche wäre der beste Termin.

dito

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 23. August 2008

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Juli 2012, 09:54

1.) Wer hätte grundsätzlich Interesse, an einer solchen Kampagne teilzunehmen?

ja



2.) Auf welcher Seite würdet ihr kämpfen wollen? NATO oder Pakt?
egal



3.) Welche Termine würdet ihr bevorzugen?
eher am Wochenende freitag abend bis sonntag abend
in der Woche, wenn dann abends aber lieber am Wochenende

Kharrn

FHW-Unterstützer

Beiträge: 686

Registrierungsdatum: 15. August 2010

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juli 2012, 10:14

1.) na klaro! :thumbup:

2.) egal (BRD natürlich ;))

3.) Mo / Mi Abend, Freitag Mittag oder am WE (siehe Abstimmung)

Schulzi

FHW-Member

Beiträge: 2 043

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. Juli 2012, 12:39

1) Schulzi

2) Primär: bewaffnete Organe der DDR und des Warschauer Pakts, bitte keine Bönner Söldnermarionetten

3) Montags, Freitags oder Samstags

PS: Selbstverständlich stehen mir als Kommandeur des Volkskommisariats umfangreiche Vollmachten sowie ein Stab an hervorragend ausgebildeten Propagaoffizieren zur Aufrechterhaltung der Moral der Arbeiterschaft zur Verfügung

Panzerkampf ist Kampf aus der Bewegung!
Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhls zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Brraabang

FHW-Member

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 24. Mai 2011

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juli 2012, 13:06

1.)gerne als noobie kanonenfutter DABEI!

2.) wayne...hauptsache es ballert...wobei isch zum Osten tendiere

3.) abends so ab 18h ausser Fr./Sa.
______________________________________________________________________________________________________
"...Religionskriege sind Kriege zwischen Erwachsenen, die sich darum streiten wer den besten imaginären Freund hat."

Mage333

FHW-Member

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 2. August 2011

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Juli 2012, 11:09

Haben wir genügend Meldungen für eine solche Kampagne?

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Juli 2012, 11:30

Auf jeden Fall!

Ich kann noch nicht definitiv sagen, ob ich noch im Juli zur Ausarbeitung dieser Idee komme, werde da aber auf jeden Fall dran bleiben und euch informieren, wann das erste Event stattfinden wird.

"Abducet praedam, qui occurit prior"

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Juli 2012, 16:56

<<< Rahmenlage für die 1. Mission der Kampagne am 20. Juli >>>

Frühjahr 1968:
Die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei unter Alexander Dubček beginnt auf Druck der Bevölkerung ein Liberalisierungs- und Demokratisierungsprogramm durchzusetzen. Die sowjetische Führung in Moskau stuft den Vorgang als eine „Plattform der Konterrevolution“ ein.

Mai 1968:
Vertreter der Sowjetunion, Bulgariens, Ungarns, Polens und der DDR beraten die Möglichkeiten einer Intervention in der Tschechoslowakei. Der Generalsekretär der KPdSU, Leonid Breschnew, spricht sich noch für eine politische Lösung des Konfliktes aus.

Juni 1968:
DerWarschauer Pakt reagiert auf die sich zuspitzende Lage in der Tschechoslowakei. Der Oberkommandierende des Warschauer Paktes, Marschall Jakubowski, lässt mehrere sowjetische Großverbände mobilisieren und an der Grenze der Tschechoslowakei aufmarschieren.

20. August:
Die 11. Gardearmee der Sowjetunion erreicht ihren Bereitstellungsraum bei Görlitz und wartet auf den weiteren Marschbefehl. Der Operationsplan sieht im Falle einer militärischen Intervention in der Tschechoslowakei einen Angriff im Verbund mit der 1. Gardepanzerarmee und der 2. Polnischen Armee auf das nordwestliche Tschechien vor. Der Angriffsbeginn wird schließlich auf die Nacht zum 21. August festgesetzt.

21. August 1968:
In der Nacht überqueren zahlreiche sowjetische, polnische, ungarische und bulgarische Großverbände die Grenze der Tschechoslowakei. Als Teil der „Gruppe Nord“ rücken auch die 1. Gardepanzerarmee und die 2. Polnische Armee nach Süden vor, die 11. Gardearmee hält sich vorerst als Reserve bereit. Die tschechoslowakische Regierung ruft derweil zum offenen Widerstand gegen die Besatzungstruppen auf und erbittet die NATO um Unterstützung. Es kommt zu ersten Gefechten zwischen sowjetischen und tschechoslowakischen Truppen.

22. August 1968:
Während der größte Teil der Tschechoslowakei in schnellem Stoß genommen werden konnte, leisten die regulären tschechoslowakischen Truppen im Nordwesten des Landes weiterhin in der Hoffnung auf ein baldiges Eingreifen der NATO erbitterten Widerstand, werden jedoch von der überwältigenden Übermacht allmählich in Richtung der Grenze zur Bundesrepublik zurückgedrängt. Da die 1. Gardepanzerarmee im Zuge des Vormarsches schwere Verluste erlitten hatte und ihr Angriff kurz vor Pilsen letztendlich zum Stehen gebracht wurde, erhält die 11. Gardearmee nun den Auftrag, über die Stellungen der liegengebliebenen Gardepanzerarmee weiter auf Pilsen anzugreifen, um die verbliebenen Streitkräfte der tschechoslowakischen Armee schnellstmöglich zu vernichten. Da im Lauf des Tages ein Entschluss der NATO bezüglich einer Intervention in der Tschechoslowakei erwartet wird, drängt die Zeit!
»James Gherant« hat folgende Datei angehängt:
  • Rahmenlage1.jpg (340,72 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Oktober 2016, 15:51)

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »James Gherant« (18. Juli 2012, 19:21)


James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Juli 2012, 19:22

<<< Deckvorgabe >>>

Die hier genannten Deckvorgaben sind für alle teilnehmenden Spieler verbindlich. Es dürfen weniger als die genannten, jedoch keine zusätzlichen Einheitentypen in das Deck aufgenommen werden. Es ist stets gestattet, alle verschiedenen Modelle (=Unterkategorien) des zugelassenen Einheitentyps in der Schlacht zu verwenden. Bei der Zusammenstellung der Decks wurde versucht, die historisch auch in den jeweiligen Streitkräften zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Einheitentypen zu verwenden. Aufgrund häufig vorhandener modernerer Modellversionen in den Unterkategorien der Einheitentypen konnte dies leider nicht wie gewünscht umgesetzt werden. Aus diesem Grund finden sich vereinzelt auch Fahrzeugvarianten im Deck, die es gemäß Rahmenlage eigentlich noch nicht gegeben haben dürfte, die aber dennoch aus Balancing-Gründen hinzugefügt wurden.


Team Warschauer Pakt (Hier: SU / POL / DDR):

Logistik:
Mi-2D
(SU)
UAZ-469B (SU)
URAL-375D (SU)
VEB (SU)

Aufklärung:
BRDM-1
(SU)
BRM-1 (SU)
Mi-2 (SU)
UAZ-469 (SU)

Panzer:
KPz T-55 (NVA)
TO-55
(SU)
KPz T-72G (NVA)

Infanterie:
MOTOSTRELCI + BTR60
(SU)
PZRK STRELA-2 + BTR60 (SU)
SAPERY + BTR60 (SU)
SPADOCHRONIARZE + OT-64 SKOT (POL)
SPETSNAZ + Mi-8T
(SU)

Unterstützung:
BTR-152E ZPTU-2
(SU)
KAMAZ ZU-23-2 (SU)
MT-LB STRELA-10 (SU)
ZSU-57-2 (SU)

Fahrzeuge:
BRDM-2 MALYUTKA (SU)

Hubschrauber:
Mi-2 URP SALAMANDRA (POL)
Mi-24A LSK (DDR)

Team NATO (Hier: CSSR)

Logistik:
UAZ-469B (Sowjetunion)
KOLOS (CSSR)
VEB (Sowjetunion)

Aufklärung:
UAZ-469 (SU)
BRDM-1 (SU)

Panzer:
FlammPz TO-55 (DDR)
KPz T-34/85M (DDR)
KPz T-55 (DDR)

Infanterie:
4VPZU + Mi8T
(CSSR)
4VPZU + OT-64 SKOT (CSSR)
MOTOSTRELCI + OT-62 TOPAS (CSSR)
MOTOSTRELCI + OT-64 SKOT (CSSR)
VYSADKARI + OT-64 SKOT (CSSR)

Unterstützung:
M53/59 PRAGA
(CSSR)

Fahrzeuge:
SPW-40P2 MALYUTKA (DDR)
SU-122-54 (SU)
OT-810D
ASU-85 (SU)

Hubschrauber:
Mi-2 URP SALAMANDRA (POL)



Schlachteinstellungen:

Die Karte wird je nach anwesender Spieleranzahl bestimmt.
Der Spielmodus ist "Eroberung"
Siegbedingung ist die maximale Zahl an gehaltenen Siegzonen
Zusätzliche Siegbedingung (Für den weiteren Kampagnenverlauf von Bedeutung!):
"Die Zeit drängt": Totaler Sieg der Sowjetunion innerhalb von 20 min / Sieg der Sowjetunion innerhalb von 40 min / Fehlgeschlagener Angriff bei Dominanz der Sowjetunion nach 40 min

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »James Gherant« (20. Juli 2012, 19:58)


James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

13

Freitag, 20. Juli 2012, 15:29

Da ich im tschechischen Deck die Aufklärung vergessen hatte, gab es soeben noch eine kleine Änderung an diesem Deck! :whistling:

Ihr könnt euch gerne schon vorab die Decks (je nach der Seite, auf der ihr spielen wollt) erstellen, dann sparen wir heute abend etwas Zeit. Bedenkt dabei, dass es vll. ein paar zusätzliche Kommandosterne kostet, die verfügbaren Fahrzeuge freischalten zu können. Fragen / Anmerkungen zu den Deckvorgaben am besten direkt hier rein!

"Abducet praedam, qui occurit prior"

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. Juli 2012, 19:41

Und noch eine Änderung am Tschechen-Deck:

OT-810D
ASU-85 (SU)

hinzugefügt


"Abducet praedam, qui occurit prior"

Erdwurm

FHW-Member

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. Juli 2012, 23:13

Mein Held des Abends



Mage333

FHW-Member

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 2. August 2011

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. Juli 2012, 14:17

Welches Team hat denn gewonnen und gibt es ein Replay von eurem Match?

Schulzi

FHW-Member

Beiträge: 2 043

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. Juli 2012, 14:50

Sorry, dass ich gestern nicht dabei war. Ich wollte mich eigentlich nur ne halbe stunde vor den Fernsehr hängen, bin leider dabei eingeschlafen.

Panzerkampf ist Kampf aus der Bewegung!
Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhls zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

18

Samstag, 21. Juli 2012, 17:53

Ich werde vor der nächsten Runde auf jeden Fall ein Replay sowie einen kurzen Bericht des Schlachtverlaufs hier reinstellen.

Gesiegt hat die Sowjetunion, auch wenn es kein totaler Sieg war, da der tschechische Widerstand einfach zu stark war! :thumbup:

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Nemezki

FHW-Member

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 25. August 2010

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. Juli 2012, 17:56

Sorry, dass ich gestern nicht dabei war. Ich wollte mich eigentlich nur ne halbe stunde vor den Fernsehr hängen, bin leider dabei eingeschlafen.


du wirst alt...

James Gherant

FHW-Unterstützer

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 22. Juli 2012, 23:37

Kampagnenmission #1 - Die Schlacht vor Pilsen

Angreifer: 11. Sowjetische Gardearmee
- PzRgt "Erdwurm"
- MotSchtzRgt "Pavlov"
- MotSchtzRgt "Gherant"

Verteidiger: Verschiedene tschechische Kampfverbände
- PzBtl "Pommes"
- MotSchtzBtl "Pierce"
- MotSchtzBtl "Bandi"
- MotSchtzBtl "Kharrn"

Karte: Hammerhart
Spielmodus: Eroberung (19/20)
Zeit: 40 min
Siegbedingung: Sieg innerhalb 20 min "Vollständiger Sieg SU" / Sieg innerhalb 40 min "Teilsieg SU"





Schlachtverlauf

>>> Phase 1 <<<


Alle Verbände (Pakt/CSSR) nähern sich in ihrem Gefechtsstreifen dem Feind und beziehen nach erster Feindberührung Stellungen.

Die sowjetischen Verbände nutzen daraufhin ihr den tschechischen Streitkräften überlegenes Material aus und beginnen eine Offensive auf breiter Front.



>>> Phase 2 <<<


Südlicher Frontabschnitt: Die Offensive ist erfolgreich, das PzBtl "Pommes" wird von dem angreifenden MotSchtzRgt "Gherant" auf offener Fläche vernichtend geschlagen.

Mittlerer Frontabschnitt: Auch hier ist die Offensive erfolgreich, der Kommandeur des MotSchtzBtl "Pierce" lässt seine Kräfte ausweichen und bezieht weiter westlich neue Verteidigungsstellungen. Ein Entlastungsangriff des MotSchtzBtl "Bandi" aus Norden kann von dem angreifenden PzRgt "Erdwurm" aufgefangen und zerschlagen werden.

Nördlicher Frontabschnitt: Der Angriff des MotSchtzRgt "Pavlov" auf das größtenteils bewaldete Gebiet schlägt fehl, das MotSchtzBtl "Bandi" behauptet seine Stellungen. Weiter nördlich beginnt das MotSchtzRgt "Kharrn" den Gegenangriff nach Osten.



>>> Phase 3 <<<


Südlicher Frontabschnitt: Das MotSchtzRgt "Gherant" greift weiter Richtung Westen an, kann die zweite Verteidigungslinie, die zuvor vom MotSchtzBtl "Pierce" und der eilig ins Feld geführten InfResKp "Pommes" errichtet wurde, jedoch nicht durchbrechen.

Mittlerer Frontabschnitt: Das PzRgt "Erdwurm" teilt seine Kräfte: Während ein Teil des Regiments die Flanke des südlichen Nachbarn sichert, stößt der Rest weiter in die aufgeklärte Lücke der feindlichen Stellungen Richtung Nordwesten vor.

Nördlicher Frontabschnitt: Das MotSchtzRgt "Pavlov" führt frische Kräfte heran und versucht mit diesen den Angriff des MotSchtzBtl "Kharrn" im Norden aufzufangen.



>>> Phase 4 <<<


Südlicher Frontabschnitt: Das MotSchtzRgt "Gherant" versucht mit allen Mitteln den Durchbruch, der jedoch nicht gelingt. Die Kampfhandlungen auf diesem Frontabschnitt werden später als das "Gefecht um den blöden Schuppen" in die Geschichtsbücher eingehen.

Mittlerer Frontabschnitt: Beide Teile des PzRgt "Erdwurm" sind erfolgreich: Im südlichen Bereich kann ein Gegenangriff von Teilen des MotSchtzBtl "Pierce" abgewehrt werden. Der anschließende Sturmangriff gemeinsam mit Teilen des MotSchtzRgt "Gherant" in die Flanke der feindlichen Stellungen bringt hier den Sieg. Die weiter nördlich eingesetzten Teile des PzRgt "Erdwurm" greifen ebenfalls weiter Richtung Westen an und können einen Gegenstoß der letzten tschechischen Reserven auffangen.

Nördlicher Frontabschnitt: Dem MotSchtzRgt "Pavlov" gelingt es, den Angriff des MotSchtzBtl "Kharrn" aufzufangen und den Wald niederzubrennen. Teile des Regiments umgehen derweil das weiterhin feindbesetzte Waldgebiet im Westen und stoßen nun ebenfalls in Richtung Westen vor.



Die sowjetischen Streitkräfte erringen letztendlich einen Sieg, müssen jedoch auch hohe Verluste in Kauf nehmen...
Teilen der tschechoslowakischen Streitkräfte gelingt es, sich weiter in Richtung Grenze zur Bundesrepublik abzusetzen...
Der Entschluss der NATO bzgl. einer Intervention in der Tschechoslowakei steht noch aus...



P.S.: Der teilweise äußerst konfuse Schlachtverlauf wurde aus Gründen der Komplexität stark vereinfacht! :D



Das Replay findet sich im Anhang!
»James Gherant« hat folgende Datei angehängt:

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »James Gherant« (22. Juli 2012, 23:45)


Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 8 853 | Hits gestern: 10 717 | Hits Tagesrekord: 47 840 | Hits gesamt: 13 788 210