Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FHW. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 016

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 11:00

Nvidia Generation 6xx / ATI Generation 7xxx

Nvidia Geforce - GK104-Grafikchip mit bis zu 768 Shader-Einheiten?

Der erste 28-nm-Grafikchip von Nvidia mit dem Codenamen GK104 könnte noch auf die aktuelle Fermi-Technik setzen.


Nvidia Geforce : Wie 3DCenter meldet, soll der GK104-Grafikchip auf dem Nachfolger der Nvidia Geforce GTX 560 zum Einsatz kommen und noch im Laufe des 1. Quartals 2012 in kaufbaren Produkten zu finden sein. Die Leistung soll leicht über der einer Nvidia Geforce GTX 580 liegen.

Um dies zu ermöglichen, sind je nach Taktrate des Grafikchips zwischen 640 und 768 Shader-Einheiten notwendig. Aufgrund der Produktion in 28 Nanometern wäre der Chip aber trotzdem kleiner und damit günstiger herzustellen als der aktuelle GF114.

Ob der neue GK104 schon Kepler-Technik verwendet, noch auf der Fermi-Technik aktueller Geforce-Grafikkarten basiert oder vielleicht eine Mischung aus Fermi und Kepler darstellt, ist nicht bekannt. Die Leistung des GK104 soll aber ausreichen, um gegen die neue AMD Radeon HD 7000-Serie antreten zu können.

Das kommende Nvidia-Flaggschiff mit dem GK100-Grafikchip soll dann im 2. Quartal mit angeblichen 1.024 Shader-Einheiten und einer Leistung oberhalb der Geforce GTX 590 die Leistungskrone erobern.

Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 016

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 11:01

AMD Radeon HD 7970 - Angeblich »offizielle« Spezifikationen aufgetaucht

Im Internet ist eine Folie aufgetaucht, die angeblich aus dem Pressematerial von AMD zur neuen AMD Radeon HD 7000-Serie stammt.


AMD Radeon HD 7970 : Die von OBR veröffentlichte Folie macht zumindest nicht den Eindruck einer Fälschung und entspricht den von AMD verwendeten Designs für derartige Präsentationen. Eine Garantie für die Echtheit der Angaben ist dies allerdings nicht. Angeblich besitzt die AMD Radeon HD 7970 2.048 Stream-Prozessoren mit der neuen »Graphics Core Next«-Technik.

Das 384 Bit breite Speicherinterface sorgt mit dem effektiv 5,5 GHz schnellen GDDR5-RAM für eine um 50 Prozent höhere Speicherbandbreite. Andere Angaben erscheinen allerdings etwas seltsam. So wurde die Anzahl der ROP-Einheiten anscheinend nicht erhöht. Auch die Stromaufnahme im Idle-Modus von unter 3 Watt wäre eine Überraschung.

OBR selbst betont die Echtheit der Folie, weist aber darauf hin, dass einige Angaben nicht mehr stimmen. So betrage die TDP statt den angegebenen 300 Watt nur noch 200 Watt. Auch die Taktfrequenz des Grafikchips liege nicht mehr bei 925 MHZ, sondern wahrscheinlich unter 900 MHz. Die Spieleleistung der Radeon HD 7970 soll laut OBR aber weit hinter den Erwartungen zurückbleiben.


Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. Dezember 2011, 17:40

Sicherlich keine schlechte Karte,aber wer eine GTX580 hat,kann erstmal schön die Füsse still halten. Es handelt sich eh nur um einen Paperlunch. Verfügbar werden die Karten erst im Januar sein. Nvidia wird sicher noch ein bißchen brauchen,aber sich dann sicher wieder die Krone für die stärkste SingleGPU Karte zurückholen ;)

Beiträge: 326

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Januar 2012, 16:36

Das kannste sowieso... Man muss ja net mit jeder Grafikkarte mitziehen. Bei mir rennen seit kurzem zwei neue ATI`s und die müssen definitiv die nächsten 3-4 Jahre rennen. Mein aktuelles Rechnerupgrade hat mich gute 750 Glocken gekostet. Jetzt brauch ich n gutes Board für ne I5 CPU... denn die soll bald meine Q9500 CPU ersetzen.
Alt aber läuft

"ich mein nicht meinen Rechner, ich mein mich!!!"

Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 016

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Januar 2012, 09:32

Quelle: http://www.gamestar.de/hardware/grafikka…19,2563793.html

Zitat


Nvidia Kepler - Nächste Geforce-Generation wohl frühestens Ende März

Auf der CES 2012 in Las Vegas gab es von Nvidia auf der Pressekonferenz absolut nichts zu den neuen Kepler-Grafikchips und der nächsten Geforce-Generation zu hören.


Nvidia Kepler : Damit scheint eine baldige Veröffentlichung neuer Geforce-Grafikkarten mit den 28-nm-GPUs wohl ausgeschlossen. Laut VR-Zone möchte Nvidia dieses Mal die neuen Produkte erst vorstellen, wenn sie auch in ausreichenden Zahlen im Handel erhältlich sind und seine Fans nicht wochen- oder gar monatelang warten lassen.

Daher sei die Vorstellung samt Verfügbarkeit in den Läden wohl erst gegen Ende März oder Anfang April zu erwarten, passend zum Erscheinungstermin der neuen Intel Ivy-Bridge-Prozessoren. Auch Fudzilla meldet, dass die Kepler-Grafikkarten erst im April erscheinen werden.

Damit bleibt AMD mit seiner Radeon HD 7970 ein ganzes Quartal lang der Platzhirsch bei den Grafikkarten. Allerdings soll AMD der Meldung zufolge auch planen, die Vorstellung der Kepler-Geforce-Modelle durch die eigene Präsentation der Dual-GPU-Radeon mit zwei Tahiti-XT-Grafikchips zu kontern.


Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 016

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2012, 12:17

Nvidia Geforce GTX 680 - Vielleicht doch schon Ende Februar

Zitat

Stellt Nvidia seine neue Geforce GTX 680 vielleicht doch nicht erst Ende März oder Anfang April vor?


Nvidia Geforce GTX 680 : Die meisten Gerüchte um die neuen Geforce-Grafikkarten von Nvidia mit den 28nm-Grafikchips mit den Codenamen »Kepler« gehen inzwischen davon aus, dass frühestens gegen Ende März mit einer Vorstellung erster Modelle zu rechnen ist. Auch Fudzilla meldet erneut, dass das Flaggschiff der Kepler-Grafikkarten erst im April erscheinen wird, langsamere Versionen sogar erst im Mai und Juni.

Dagegen behauptet der Nutzer Napoleon von Chiphell, der schon öfters korrekte Informationen vorab gepostet hat, dass Nvidia seinen Plan geändert habe. Die neue Geforce GTX 680 soll demnach statt Ende März nun schon Ende Februar erscheinen. Mit einem GPU-Takt von 780 MHz und 2 GByte Videospeicher soll die Leistung ungefähr auf dem Niveau der AMD Radeon HD 7970 liegen.

Da es zur Zeit viele widersprüchliche Meldungen zu diesem Thema gibt, ist auch dieses neue Gerücht trotz einer oft zuverlässigen Quelle mit Vorsicht zu genießen.

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Januar 2012, 12:50

Nvidia Kepler vs AMD GCN has a clear winner

Zitat

A lot of people have been asking about Kepler/GK104, and we finally have some hard information. Unfortunately, we can’t post it or certain classes of moles go extinct, but there are some things we can say.

The short story is that Nvidia (NASDAQ:NVDA) will win this round on just about every metric, some more than others. Look for late March or early April availability, with volumes being the major concern at first. GK104 cards seen by SemiAccurate all look very polished and complete, far from rough prototypes or “Puppies“. A2 silicon is now back from TSMC, and that will likely be the production stepping barring any last second hitches. Currently, there aren’t any.

For the doubters, both of the current cards we saw have two DVI plugs on the bottom, one HDMI, and one DP with a half slot cooling grate on one of the two slot end plates. The chip is quite small, and has 8 GDDR5 chips meaning a 256-bit bus/2GB standard, and several other features we can’t talk about yet due to differences between the cards seen. These items won’t change the outcome though, Nvidia wins, handily.

Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 016

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Januar 2012, 08:30

Quelle: http://www.gamestar.de/hardware/grafikka…20,2564288.html

Zitat


Sparsame High-End-Grafikkarte
Fazit

AMD Radeon HD 7950 : Unterm Strich ist die Radeon HD 7950 die bessere, weil günstigere, sparsamere und nicht ganz so brutal laute High-End-Grafikkarte der HD-7000-Serie. Gegenüber der Radeon HD 7970 leistet die HD 7950 im Test zwar rund 13 Prozent weniger, ist im Gegenzug aber 25 Prozent sparsamer, 15 Prozent preiswerte und mit 3,7 Sone hörbar weniger laut – aber für geräuschempfindliche Naturen noch immer unerträglich. Derart viel Leistung gepaart mit einer so guten Energieeffizienz gab es noch nie!

Noch schlimmer für die Radeon HD 7970 wird es, wenn wir die Radeon HD 7950 übertakten. Knapp 1.000 MHz Chiptakt waren bei unserem Testexemplar möglich, womit die Leistung nahezu auf Augenhöhe mit der HD 7970 liegt. Und da AMD selbst in den Presseunterlagen zur HD 7950 die Übertaktbarkeit der Karte bewirbt, müssen geneigte Spieler wohl nicht lange auf entsprechend vorkonfigurierte OC-Varianten von Herstellern wir Asus, MSI oder Sapphire warten. Wenn die Hersteller dann noch den Raudaulüfter durch ein eigenes und hoffentlich auch leiseres Modell ersetzen wie XFX bei seiner Radeon HD 7970 Double Dissipation , ist die Radeon HD 7950 die perfekte High-End-Karte.

Ein Umstieg auf die Radeon HD 7950 lohnt sich jedoch in erster Linie für Spieler, die maximal eine Radeon HD 5850 (oder langsamer) beziehungsweise eine Geforce GTX 470 besitzen. Dann laufen Spiele wesentlich flüssiger oder verkraften auch hohe Kantenglättungseinstellungen. Wer in Full HD spielt und maximal vierfache Kantenglättung nutzt, dem reicht in den meisten Titeln eine Geforce GTX 560 Ti oder Radeon HD 6950 oder Radeon HD 5870 locker aus.

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 7. September 2008

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Januar 2012, 11:10

:D hört sich ja wieder super an.genau wie die 5870 damals.habe ganze 2 stück davon verschlissen.an sich ne gute karte aber hielt nur paar monate.meine gtx470 läuft bald 2 jahre.

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:05

Warte ab bis Nvidia released,dann fallen die Preise. Die aktuell verlangten Preise sind einfach nur unverschämt. Laut Grüchteküche,soll die 7970 bereits durch den kleinsten Kepler geschlagen werden. Wir werden es sehen,da bisher echt alle Löcher von Nvidia gestopft wurden. Normal gibt es immer irgendeinen Leak,aber bisher nix.

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Februar 2012, 16:22

Zitat

Es gab in den letzten Tagen einige neue Spekulationen zu den Hardware-Daten der einzelnen kommenden Grafikchips aus nVidias 28nm Kepler-Portfolio, welche dabei noch frecherweise als "Wahrheit" verkauft wurden, aber letztlich höchstwahrscheinlich allesamt nur von Außenstehenden erdacht wurden. Echte nVidia-Daten scheint derzeit niemand zu haben – auch kein tschechischer Blogger, welcher (kurzzeitig) behauptete, er hätte entsprechende nVidia-Folien und wolle nur deren Daten nicht herausrücken. Dieser Fall konnte inzwischen als Fake entlarvt werden, das entsprechende Blogposting ist auch nicht mehr online (und war nur so kurz online, daß es noch nicht einmal im Google-Cache liegt).

Dennoch machen sich die Grafikchip-Koryphäen in unserem Forum natürlich so ihre Gedanken und haben vor allem schon viele Teilinformationen zur Kepler-Generation zusammengetragen. Richtig interessant wird es aber dann, wenn dann mal jemand mit Hintergrund-Informationen kommt und diese zum besten gibt – wie hier geschehen. Gänzlich sicher ist es natürlich auf keinen Fall, was da zu lesen ist – unser Forum hat schließlich auch schon einmal versucht, diverse News-Webseiten bewußt auf eine falsche Fährte zu locken. In diesem Fall soll es sich bei diesen Daten aber um die aktuellen korrekten Spezifikationen zum GK104 Performance-Chip der Kepler-Generation handeln:

nVidia GK104
  • Verkaufsname (Toplösung): GeForce GTX 680 (ist jedoch nicht gänzlich sicher)

  • 28nm Fertigung bei TSMC, Die-Fläche ca. 340mm² (inoffizielle Schätzung)

  • 4 Graphics Processing Clusters (GPC)

  • 4 Streaming Multiprocessors (SM) aka Shader-Cluster pro GPC, ergo insgesamt 16 Shader-Cluster für den GK104-Chip

  • 96 Stream Processors (SP) aka Shader-Einheiten pro Shader-Cluster, ergo insgesamt 1536 Shader-Einheiten für den GK104-Chip

  • 8 Texture Units (TMU) aka Textureneinheiten pro Shader-Cluster, ergo insgesamt 128 Textureneinheiten für den GK104-Chip

  • 32 Raster Operation Units (ROPs)

  • 256 Bit DDR Speicherinterface (bis GDDR5)

  • Chiptakt (Topmodell): 950 MHz

  • Wegfall des Hotclocks, keine extra Taktrate der Shader-Einheiten mehr

  • SinglePrecision-Rechenleistung 2,9 TFlops, DoublePrecision mit 1:6 = DP-Rechenleistung 486 GFlops, Texturierleistung 121 GTex/sec

  • Speichertakt (Topmodell): 2500 MHz, Speicherbandbreite damit bei 160 GB/sec

  • 2048 MB GDDR5 Speicherbestückung



Wenn die Grundregel existiert, daß mit jeder neuen Grafikchip-Generation etwas überraschendes neues passiert, dann trifft dies hier ganz sicher auf die neuen Kepler-Shadereinheiten zu, welche gänzlich anders geformt sein sollten als die bisherigen Shader-Einheiten von nVidia seit dem G80-Chip der GeForce 8800 GTX. nVidia läßt bei den Kepler-Shadereinheiten nicht nur den Hotclock wegfallen, sondern verbaut zusätzlich auch noch eine extrem hohe Anzahl von diesen – für einen Grafikchip der Performance-Segments wohlgemerkt, dessen direkter Vorgänger GF114 mit 384 (1D) Shader-Einheiten auskam. Es wird interessant sein zu sehen, wie nVidia diese hohe Anzahl an Shader- und Textureneinheiten auf einem eher mittelgroßem Die unterbringt, welches gemäß inoffizieller Schätzungen bei ca. 340mm² Die-Fläche liegen wird.

Im übrigen geht man auch in unserem Forum fest davon aus, daß der GK104-Chip im April als erster Kepler-Chip antritt und daß der GK110-Chip erst Monate später folgen wird – laut den letzten Informationen sogar nicht vor August. Der GK104-Chip wird also erst einmal jene Kepler-Ausführung werden, welcher gegen AMDs R1000/Tahiti-Chip von Radeon HD 7950 & 7970 antreten muß – obwohl der GK104 eigentlich nur als Performance-Chip in Ablösung der GeForce GTX 560 /Ti geplant war. Da die Radeon HD 7950 & 7970 Karten aber keinen so großartigen Performancesprung gegenüber der 40nm-Generation hingelegt haben, wird es gemäß allgemeiner Annahme dazu ausreichen, daß der GK104-Chip sich zumindest mit der Radeon HD 7950 erfolgreich anlegen kann.

Aufgrund der vollkommen neuen Shader-Einheiten des Kepler-Ansatzes soll die Performance von Kepler-Grafikkarten im übrigen sehr schwankend ausfallen – in manchen Benchmarks mit großen Gewinnen gegenüber den aktuellen Grafikkarten, in anderen Benchmarks nur mit marginalen Gewinnen. Diesen Punkt dürfte (und wird) das nVidia-Marketing beim GK104 natürlich auszunutzen versuchen und eine GK104-Performance besser als bei der Radeon HD 7970 prophezeien. Dieser Marketing-Schachzug dürfte auch der Notwendigkeit folgen, der Radeon HD 7970 irgendetwas gegenüberzustellen, so lange es noch keine GK110-Karten gibt. Auch aus diesem Grund gibt nVidia wahrscheinlich den eigentlich für das HighEnd-Segment reservierten Verkaufsnamen "GeForce GTX 680" für den GK104-Chip her, um in den kommenden Monaten ohne echten 28nm HighEnd-Chip irgendetwas präsentierbares zu haben. In der Realität dürfte der GK104 bzw. die GeForce GTX 680 ihre Ausrichtung auf das Performance-Segment kaum abstreifen können, dafür sprechen Speicherinterface, Speichermenge und der kolportierte Listenpreis von 299 Dollar.

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 7. September 2008

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Februar 2012, 16:44

299$ :D am anfangen werdnen die dinger für 500€ im netz stehen weil nicht genug da sind.siehe damals die ati 5870.

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Februar 2012, 15:42

Zitat


Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 7. September 2008

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. Februar 2012, 19:15

die hast doch selber gemacht :D

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Februar 2012, 21:27

NVIDIA GeForce 600 Specifications, GeForce GTX680 Benchmark Leaks Out
http://videocardz.com/30564/nvidia-gefor…hmark-leaks-out


Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. März 2012, 20:34

NVIDIAs GK104 soll am 23. März kommen











Zitat

Es gibt fast keinen Tag mehr, an dem keine neuen Gerüchte zu NVIDIAs kommenden Grafikkartengeneration "Kepler" auftauchen. So gilt als ziemlich sicher, dass die kalifornische Grafikschmiede den Start der neuen Baureihe durch den Grafikprozessor GK104 einläuten wird. Inzwischen sind nun neue Informationen aufgetaucht, wonach die Veröffentlichung angeblich am 23. März 2012 stattfinden soll. Zudem soll eine Zeichnung zeigen, wie das Referenzdesign der Grafikkarte aussehen soll. Angeblich soll das Design direkt von NVIDIA stammen und an die verschiedenen Boardpartner verschickt worden sein. Leider sind dort nicht viele Details zu erkennen. Das Bild zeigt lediglich, dass die Karte wohl mit zwei DVI-Ports ausgestattet sein wird und zudem eine HDMI-Schnittstelle und ein DisplayPort erhält. Die Länge der Karte dürfte zwischen 25,4 (10 Zoll) und 26,67 (10,5 Zoll) Zentimeter liegen. Bei den Stromanschlüssen soll NVIDIA angeblich auf zwei 6-Pin-Buchsen setzen, welche übereinander platziert werden und damit eine maximale TDP von 225 Watt ermöglichen. Leider ist noch nicht bekannt, warum NVIDIA die Stromversorgung übereinandergelegt hat, aber einige Analysten geben als Grund den Kühlkörper an.

Ob NVIDIA wirklich am 23. März 2012 seine GK104-Grafikkarte offiziell präsentieren wird, wird sich wohl bereits in rund 20 Tagen zeigen. Bis dahin sind wohl weiterhin auch viele Gerüchte und Spekulationen um Umlauf.

Nun ist auch ein Foto aufgetaucht, das das Layout der Zeichnung bestätigt und weitere Details, etwa die GPU und den verbauten VRAM - vermutlich 8 x 256 MB, angebunden an ein 256 Bit breites Speicherinterface - zeigt.

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. März 2012, 09:35

Neue Bilder der GTX6XX








19

Freitag, 9. März 2012, 11:28

Gehn da jetzt endlich mal mehr als zwei Bildschirme dran?

Beiträge: 849

Registrierungsdatum: 24. August 2008

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. März 2012, 13:30

Nee ich glaub nicht,aber Gewissheit gibt es erst in einer Woche bzw. am 23.03.

Wenn du unbedingt 3 Monitore nutzen möchtest,dann führt aktuell kein Weg an ATI vorbei.

Counter:

Hits heute: 3 745 | Hits gestern: 10 717 | Hits Tagesrekord: 47 840 | Hits gesamt: 13 783 102