Sie sind nicht angemeldet.

Kharrn

FHW-Unterstützer

Beiträge: 686

Registrierungsdatum: 15. August 2010

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Dezember 2011, 22:18

Historische Dokumentation: Heute: Operation Roter Sturm (Teil 1)

Aus dem Tagebuch von Oberst (damals Major) Dzhyeĭms Vengerskiĭ
Held der Sowjetunion


1. März 1985
0650 Landezone ‚Nikita‘
auf der Südostspitze der Insel Everon
Nachdem das II. MotSchützen Bataillon des 666. MotSchützen-Regiments erfolgreich die Überfahrt nach Everon hinter sich gebracht hat, wurde ohne jeglichen Feindkontakt auf der Insel angelandet. Die Fahrzeuge konnten schnell an Land gehen und es versprach ein sonniger Tag mit wenig Wind zu werden.



General Guba hatte die Invasion als Reaktion auf einen unprovozierten Angriff der NATO auf unser Heimatland erklärt. Dies war völlig plausibel und bei den Machenschaften der imperialistischen Terrorherrschaften nachzuvollziehen. Es wurde auch Zeit!

Alles schien sehr leise und friedlich……...jetzt da endlich alle Motoren momentan nur im Leerlauf liefen und die Infanterie sich nochmal um Munition- und Wasser-Nachschub kümmerte.
Auch der sonst so laute und stets zu fliegerischen Akrobatennummern aufgelegte Pilot des einzigen Mi-8 Hubschraubers, war in diesem Moment erstaunlich ruhig.


//*die „ich-perspektive“ wurde hier zur besseren Verständlichkeit umgewandelt*//

Major Vengerskii ordnete also noch einmal kurz seine Uniform, bestieg den einzigen zur Verfügung stehenden T-72 Kampfpanzer (eine Augenweide von Technik, Ingenieurskunst und Feuerkraft), streckte in einer angriffslustigen Geste sein Kinn nach vorne und sprach laut über das dröhnen der Motoren:

//*grobe Übersetzung aus dem Russischen*//
„Genossen!
Es tut gut euch heute alle hier zu sehen.
Und es wird noch besser sein, zu sehen, wenn ihr durch die gegnerischen Verteidigungen gebrochen seid, um unsere Genossen hier auf Everonl, vom aufgezwungenen Imperialismus zu befreien.
Dann lehren wir diesen Nato-Hunden, wie man in Russland kämpft!
Sie dachten sie könnten uns einschüchtern und unterwerfen,
Sie dachten wir würden nachgeben und zusammenbrechen,
Aber heute zeigen wir ihnen, dass die Rote Armee sich vor Niemandem verbeugt!
Heute zeigen wir Ihnen die Macht der Sowjetischen Union!
Bemannt die Fahrzeuge! Wir ziehen in den Krieg!“



Kommuniqué des vorgeschobenen Befehlsstandes zum Hauptbefehlsstand

0700
Angriff auf Saint Pierre eingeleitet STOP Infanterie in starkem Feuergefecht STOP T72 ausgefallen STOP Zweite Welle rückt im Verbund mit BMP weiter vor um Feind zu werfen und zu vernichten STOP



0745
Feindliche A10 hat BMP zerstört STOP (Antwort des Kommandanten: Wir haben die Imperialistensa* mit der Shilka geplättet!!! Muhahaha!!!) STOP Saint Pierre genommen STOP Feindliches Artilleriefeuer im Wald hat mehr feindliche Kräfte als eigene getroffen STOP Treten weiter an auf Vernon und Duras STOP
0810
Heftige Infanteriegefechte vor Vernon STOP Eigenes Mörserfeuer hat eigene Infanterie im Angriff getroffen STOP Überlebende wurden ausgeflogen STOP Feind scheint ausgewichen zu sein STOP
0830
Kräfte haben sich neu gesammelt in Vernon STOP Angriff auf Duras wird fortgesetzt STOP T72 wurde wieder Einsatzbereit gemacht und deckt die rechte Flanke STOP



0835
Feindliche Kampfpanzer in Duras STOP T72 ausgefallen STOP Shilka ausgefallen STOP Eingeleiteter Luftangriff hat feindliche Panzer und Fahrzeuge vernichtet STOP Duras genommen STOP
0855
Inf bewegt sich nach Regina STOP T72 hält Stellung in Duras STOP Feindliche Kräfte zwischen Duras und Levie aufgeklärt STOP Möglicher Hinterhalt wurde durch Mörserfeuer gestört STOP
Mi8 wurde beim verbringen des Vorgeschobenen Beobachters beschossen STOP VB verlegt per Fallschirm richtung Boden und nimmt Verbindung mit Infantrie auf um beim Angriff auf Regina zu unterstützen STOP

(Auf dem Bild im Hintergrund der VB am Fallschirm und Heli rechts)


0910
Angriff auf Regina erfolgt STOP Keinen Feindkontakt STOP Regina genommen STOP




0920
Keine Nachricht mehr von eigenem Helikopter STOP Menschliches Versagen oder technischer Fehler können aufgrund der russischen Technik und Ausbildung nicht in Betracht gezogen werden STOP es ist also von Feindeinwirkung auszugehen STOP
09xx
Gefecht im Wald südlich von Fort Levie STOP Infanterie im Angriff liegengeblieben STOP Durch Sturmangriff unter Ausnutzung des eigenen Mörserfeuers wurde Fort Levie genommen STOP



09xx +15
Feindliche Infanteriekompanie mit Truppentransporter von Norden in Richtung Fort Levie gesichtet STOP Niederhalten mit eigenem Mörserfeuer STOP Feind setzt zwei A10 ein STOP Trotz hoher Verluste beim Feind musste die eigene Infanterie aus Fort Levie ausweichen STOP Angriff wird nach Verbringung eigener Kräfte und Luftabwehrmaßnahmen an die Front weiter fortgesetzt STOP








Vorläufiger Bericht des Politoffizier des II. MotSchützen Bataillons
Die Sowjetunion hat wieder einen Teil ihres Schatzes zurückerlangt! Unter dem Einsatz von Heldenmut, Tapferkeit und Aufopferung, ist das II. MotSchützenBtl auf Everon angelandet und hat dort die erste Welle der Invasion gestellt. Trotz starker Gegenwehr der Besatzermacht konnte diese aus dem Südteil der Insel zurückgedrängt werden. Hohe Verluste an Mensch und Material wurden hier, durch den meisterhaften und taktisch einwandfreien Einsatz der einzelnen Komponenten, dem Feind zugefügt. Von diesen wird er sich lange nicht erholen können.
Durch die fordernde Ausbildung, die gleichzeitig auf dem höchsten Niveau ablief und das einwandfreie, in Russland hergestellte und durch den russischen Arbeiter gefertigte Gerät, konnte jedes Glied in einem Orchester aus Wille, Macht und Zerstörung den Feind niederschmettern.
Der weitere Vorstoß sollte nun ein Kinderspiel werden und schon morgen können die Genossen auf Everon wieder aufatmen!


















Abgefangene Nachricht der US Streitkräfte auf Everon:
"Heute kamen ein paar Russen. Haben ziemlich viele Panzer und BMPs und Inf in die Schlacht geworfen. Denke mal ist eine Invasion aber ziemlich klein dafür. Die AirForce hats dann gerichtet, aber wir haben auch bischen was verloren. Naja solange die eh keine Luftkräfte hier haben sind die am Ende. Meinen Bericht schick ich dann übermogen oder so weiter. Heute Abend Party bei Mike? Bier bring ich mit, aber diesmal will ich ordentliches BBQ und keine MREs!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kharrn« (12. Dezember 2011, 22:26)


James Gherant

FHW-Member

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 19. September 2008

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Dezember 2011, 23:21

VB verlegt per Fallschirm richtung Boden und nimmt Verbindung mit Infantrie auf um beim Angriff auf Regina zu unterstützen
Krasser Typ!

Sehr schön geschrieben. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

"Abducet praedam, qui occurit prior"

Jack Unger

FHW-Leitung

Beiträge: 5 027

Registrierungsdatum: 22. August 2008

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2011, 07:33

sau geile News! Klasse geschrieben Kharrn.

Ich denke das war ein toller Auftakt für unsere CWR2 Kampagne.

Gruß
Jack

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 29. August 2008

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2011, 09:21

Sehr goil geschreiben :D
freu mich schon auf die nächsten einsätze
Deswegen mag ich die Spezies nicht. Hier heuchelt sich jeder etwas von einem Sozialstaat vor, aber letzten Endes befinden wir uns alle in unserer kleinen, gegenüber dem Tierreich nur geringfügig komplizierten Matrix, in der es darum geht, sich sein Leben zu sichern und dieses möglichst erträglich zu gestalten. Kein Wunder dass Leute durchdrehen und mit Maschinengewehren in die Schule stürmen

Beiträge: 960

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2011, 17:14

Super News, danke! :D

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 22:22

:D

Sehr lustige News. Am meisten gelacht habe ich hier:

Zitat


0920
Keine Nachricht mehr von eigenem Helikopter STOP Menschliches Versagen oder technischer Fehler können aufgrund der russischen Technik und Ausbildung nicht in Betracht gezogen werden STOP es ist also von Feindeinwirkung auszugehen STOP


Und natürlich über die Meldung der US-Streitkräfte :D :thumbup:
"Gute Spiele brauchen keine Mods."
"I can call you Betty and Betty when you call me, you can call me Al!"

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 11 665 | Hits gestern: 16 853 | Hits Tagesrekord: 47 840 | Hits gesamt: 14 967 204